SOS La Palma – Flohmarkt S/C

logo-sos La Palma

„Ach, ist das toll! Das ist ja wirklich unglaublich!“ So, oder so ähnlich könnte Doris – unser rheinisches Verkaufsgenie gerade gedacht oder gesagt haben auf einem der letzten Flohmärkte in Santa Cruz am Stand von „SOS La Palma – ayuda para los Palmeros“. Die Freude steht ihr förmlich im Gesicht geschrieben. Hat sie vielleicht gerade einen,  „Ladenhüter“ an die Frau oder den Mann gebracht? Auch das gibt es ab und zu mal bei uns, Sachen, die uns gut gefallen und die doch immer wieder aufs Neue aus den Tiefen der Schachteln oder Tüten auf dem Verkaufsstand landen und die von uns dann jedes Mal wie alte Bekannte begrüsst werden! Und plötzlich sind sie doch verkauft!
Nein, das muß wirklich mal gesagt sein:  Es macht Spaß für „SOS La Palma“ einen Sonntag am Flohmarktstand zu verbringen. Viele Leute suchen  inzwischen gezielt den SOS-Stand und es gibt viele, die äußerst großzügig spenden,  wenn sie hören, daß unser Verkaufserlös ohne jeden Abzug an die Bedürftigen dieser Insel geht.

Am Sonntag, 1. November, 8 bis 14 Uhr, sind wir wieder
auf dem Flohmarkt in Santa Cruz

Annette, unsere Präsidentin, wird am Samstag, 7. November, von 9 bis 14 Uhr im Mercadillo von El Paso einen Infostand betreuen. Alles, was man über SOS wissen will, kann man dort erfahren und – es gibt die direkte, unkomplizierte  Möglichkeit Mitglied zu werden. Das selbe gilt für den Stand am Sonntag, 8. November, 9 bis 13 Uhr in Los Llanos auf dem Gemüsemarkt, Calle Doctor Fleming. Annette und Christina freuen sich über einen Besuch.

Bei dieser Gelegenheit möchten wir noch mitteilen, daß sich unsere Kontonummer nach der Registrierung als Verein geändert hat. Sie lautet jetzt.

 BBVA ES 160 1823 441 270 201 606 795

 

DSC_0099


Versteigerung von Kunstobjekten zugunsten Bedürftiger

Am nächsten Samstag, den 18.10.14 um 12 Uhr findet im neueröffneten „Las Piedras“ (gegenüber dem Centro de Visitantes am Ortausgang von El Paso Richtung Tunnel) eine Versteigerung von gespendeten Kunstobjekten zugunsten von „SOS La Palma“ statt.
Wer sich interessiert oder einfach auch nur mal die neu restaurierte Attraktion anschauen will, ist herzlich willkommen.

Der Verein “SOS La Palma” möchte Bedürftigen helfen
Die Kanarischen Inseln sind durch ihre exponierte Lage noch massiver von der Krise betroffen, als das Festland. Hier gibt es keinerlei Grossindustrie. Die Inseln sind auf Zuwendungen vom Festland angewiesen, doch diese wurden durch die finanzielle Schieflage des Landes ebenfalls drastisch gekürzt bis gänzlich gestrichen. Seitdem der Bausektor zusammenbrach, sind viele Familien ohne Einkommen. Das Arbeitslosengeld ist in Spanien zeitlich befristet und auch andere Sozialleistungen werden nicht dauerhaft gezahlt.
Die Gründungsmitglieder des Vereins “SOS La Palma” sind zum größten Teil auf La Palma lebende Ausländer verschiedener Nationalitäten. Mit ihrer Hilfe über den Verein wollen sie ihre Dankbarkeit für die entgegengebrachte Gastfreundschaft zum Ausdruck bringen. Der Verein sammelt Spenden und übergibt diese dann an hiesige Hilfsorganisationen und Sozialdienste, da die zweckmäßige Verteilung so effizienter koordiniert werden kann.

Wer sich engagieren möchte und in Form einer Mitgliedschaft regelmäßig helfen will, der findet auf der Webseite von “SOS La Palma” www.soslapalma.com ein entsprechendes Formular und alle notwendigen Informationen, auch über sämtliche Aktionen, die der Verein zum Sammeln von Spenden organisiert. Aber auch einmalige Zahlungen helfen den Menschen. Das Spendenkonto dazu findet man ebenfalls auf der Internetseite von “SOS La Palma”.