ALLGEMEINE INFORMATIONEN & NEWS ZU DEN KANAREN UND DER WELT Informaciones generales y actualidades de las islas canarias y del mundo

Felsmalereien – Zeichen aus vergangener Zeit

Jun 22, 09 • Kultur / CulturaKommentare deaktiviert für Felsmalereien – Zeichen aus vergangener ZeitRead More »

felsmalereien

Tief verborgen in den Wäldern und Schluchten La Palmas befinden sich die Felsmalereien der Ureinwohner.
Die sogenannten Petroglyphen leiten ihren Namen aus dem Griechischen ab: petros>der Stein, glyphein>aushöhlen, herausschnitzen. Sie stammen von den prähispanischen Ureinwohnern und zählen zu deren bedeutendsten kulturellen Hinterlassenschaften. Durch Schaben und Ritzen entstanden in den Felswänden La Palmas Bilder, die am häufigsten Spiralen und Mäander von einer Größe bis zu einem Meter zeigen. Bis Heute weiß man kaum etwas über die Bedeutung der Bilder. Man vermutet jedoch, dass es sich um die Darstellung natürlicher Phänomene handelt und das die Guanchen die Zeichnungen in unmittelbarer Nähe ihrer Kultstätten anbrachten, um damit die Götter um fruchtbare Weiden für ihr Vieh zu bitten.

Eine dieser Kultstätten liegt im archäologischen Park von La Zarza und La Zarcita im Nordwesten der Insel zwischen La Mata und Llano Negro. Im Besucherzentrum erfährt man Interessantes über die Kultur dieses Hirtenvolkes, das einst auf La Palma lebte. Auf dem etwa 30minütigen Rundweg zur Fuente de La Zarza informieren Schautafeln über Flora und Fauna der Insel. Nach weiteren 5 Gehminuten gelangt man schließlich zu den hiesigen Felsbildern, den interessantesten Entdeckungen auf der Insel.
Weitere Felsmalereien findet man unter anderem in der Cueva de Buracas, die man über einen Wanderpfad in Las Tricias erreichen kann.

Außerdem gibt es eine sehenswerte Fundstelle in Valencia, oberhalb von El Paso auf dem Weg zum Bejenado. Hier befinden sich die Felsgravuren von La Fajana, die erst 1982 entdeckt wurden, sowie ganz in der Nähe die Petroglyphen von El Cementerio im Barranco de Las Canales. Eine weitere Fundstelle gibt es im Südosten der Insel in der Cueva de Belmaco nahe dem Ort Mazo. Auch sie ist für Besucher zugänglich und lohnt einen Besuch. In diesem Zusammenhang sei auch das Archäologiemuseum in Los Llanos in der Calle Las Adelfas empfohlen, das erst vor kurzer Zeit eröffnet wurde.

Tags: , , ,

Comments are closed.