ALLGEMEINE INFORMATIONEN & NEWS ZU DEN KANAREN UND DER WELT Informaciones generales y actualidades de las islas canarias y del mundo

La Palma Wandern: Romantische Pfade des Nordens

Jun 22, 09 • Freizeit / Ocio, Kultur / Cultura, Natur / NaturalezaKommentare deaktiviert für La Palma Wandern: Romantische Pfade des NordensRead More »

Gemütliche Wanderung für Einsteiger durch Drachenbaumhaine zu den Cuevas de Buracas

drachenbaum-bei-buracas

Direkt an der Kirche von Las Tricias nahe Puntagorda, gleich am Ortseingang, beginnt unsere Wanderung. Ein unübersehbares Schild weist den Weg.
Wie bei allen Wanderungen auf La Palma ist festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung ratsam. Die mit Blumen umsäumten Pfade sind größtenteils befestigt, zum Teil jedoch recht steil, so dass Trittsicherheit gefragt ist.
Es lohnt sich, zeitig aufzubrechen, um die atemberaubende Natur in aller Stille und ganz für sich zu genießen.
Von der Kirche aus führt der Weg zunächst durch private Gärten abwärts und trifft nach ca. 5 Min. auf eine Wegkreuzung. Hier biegen wir nach rechts auf den breiten, gepflasterten Weg ein und erreichen kurz darauf wieder die Straße. Dieser folgen wir für ca. 200 Meter und gehen in einer Rechtskurve weiter geradeaus in einen breiten, gepflasterten Weg, welcher mit einem Wegweiser gekennzeichnet ist. Diesem Wanderpfad folgen wir nun immer weiter bergab, queren noch einige Male die Straße und werden später von einem Holzschild mit der Aufschrift “La Traviesa” geleitet.

Immer wieder halten wir inne, um den traumhaften Ausblick über die tiefen Barrancos mit den sich darin einbettenden Gehöften zu genießen und den Geräuschen der Natur zu lauschen. Auf einer Geländekuppe entdecken wir eine alte Gofiomühle. Weiter abwärts bringt uns der idyllische Weg zu den riesigen Drachenbäumen und es scheint als tauchen wir in eine andere, fast mystische Welt ein. Jeden Augenblick möchte man mit der Kamera einfangen, doch das Wetter ist dafür Heute leider nicht geeignet. Nun denn, wichtig sind die Bilder, die wir in unseren Köpfen bewahren.
Nach ca. 1 Stunde erreichen wir schließlich unser Ziel, die Höhlen Cuevas de Buracas und entdecken sogleich auch die Felsmalereien der Ureinwohner.
Der Rückweg bergauf ist etwas beschwerlicher und dauert daher etwa eine halbe Stunde länger. Da es unterwegs keine Einkehrmöglichkeit gibt, sollten Getränke mitgenommen werden.

Gehzeiten: Wanderung abwärts zu den Cuevas de Buracas ca. 1 Stunde, Rückweg ca. 1,5 Stunden, Gesamtzeit: ca. 2,5 Stunden, bei gemütlichem Tempo
Höhenunterschied: ca. 300 m

Tags: , , ,

Comments are closed.