ALLGEMEINE INFORMATIONEN & NEWS ZU DEN KANAREN UND DER WELT Informaciones generales y actualidades de las islas canarias y del mundo

Biken La Palma – Zwischen Himmel und Meer

Nov 8, 14 • Freizeit / Ocio, Natur / Naturaleza, NewsKommentare deaktiviertRead More »

Zwischen Himmel und Meer – Biken auf La Palma

Von Sonne, Wind und Meer verwöhnt, entspannt man unter Palmen nach einem traumhaften Biketag. Durch einsame Wälder und weite Sanddünen, auf und ab über breite Forstpisten und schmale Singletrails durch die Unendlichkeit La Palmas.

biken-la-palma

Vergessen sind die Anstrengungen des Uphills, vorbei die fast endlosen Serpentinen, die Frage in jeder Kurve: “Wie weit es denn noch ist?”

Geblieben ist der Rausch der Abfahrt.

Die krassen Gegensätze sind es, die La Palma so reizvoll machen. Vom Schnee auf dem Roque de los Muchachos durch die Regenwälder auf der Ostseite, oder die sonnenbeschienenen Weinberge im Süden, wählt man eine Tour ganz nach eigenem Können und Geschmack. Ob breite Forstwege, schmale Singletrails oder rasante Downhillpisten; abseits der breiten Touristenströme ist man in La Palma immer.

Abenteuer Biketour. Wir treffen uns mit weiteren Tour-Teilnehmern am Bikeshop, passen die Bikes an, mit denen wir heute „Trails rocken“, wie der Mechaniker uns versichert. Auch die Guides sind da, legen überall Hand an, um wirklich jedes Bike individuell auf unsere Wünsche abzustimmen.

Dann geht es zur Sache. Heute wird dann doch erst einmal geshuttled, in den Norden, zum alten Teil der Insel. Hier gibt es tiefe Schluchten, felsiges Terrain, steile und technisch anspruchsvolle Auf- und Abfahrten.

Schnell bewegen wir uns in Pulsbereichen, die normales Sprechen unmöglich machen. Dafür erleben wir mit Augen und Nase eindrucksvoll die natürliche Ursprünglichkeit der Isla Bonita. Die Gerüche und die Stille in den Wäldern heben eindrucksvoll die Unberührtheit dieser Perle im Atlantik hervor.

Nach dem ersten Hauptanstieg fahren wir einen alten Handelsweg entlang. Immer wieder mit berauschenden Aussichten, teils in tiefe Schluchten, teils zum Meer, gelangen wir zum Rand des Nationalparks „Caldera de Taburiente“. Das Herz der Insel ist ein eindrucksvoller Erosionskrater mit einem Durchmesser von zehn Kilometern.

Von hier geht es dann wieder wahlweise auf einer leichteren Abfahrt, oder auf einem alten Königsweg einem Camino Real, der uns fahrerisch alle abverlangt, bis zum Meer.

Wir beschließen die Tour hier bei frischen Fisch und einem kühlen Bier. Anschließend geht es per Taxi und Trailer nach Los Llanos zurück.

Text: Siegmund Schüler (Bike n Fun La Palma)

Tags: ,

Comments are closed.