ALLGEMEINE INFORMATIONEN & NEWS ZU DEN KANAREN UND DER WELT Informaciones generales y actualidades de las islas canarias y del mundo

Gastbeitrag: Was uns auf die Insel trieb

Jan 8, 15 • La Palma - Gastbeiträge, Leben auf / Vivir en La PalmaKommentare deaktiviert für Gastbeitrag: Was uns auf die Insel triebRead More »

 

 

Weit herumgekommen waren wir nicht in der Welt, einmal auf La Gomera. Das muß damals so im Februar gewesen sein. Dort hatten uns die vollen Orangenbäume imponiert und , ja, da lagen auch welche auf dem Boden herum. Welche Art von Fallobst! Im Februar sieht es in Deutschland anders aus.

Nach La Palma müßt ihr unbedingt, riet uns ein Bekannter in Berlin, da hängen so blaue Dinger am Baum. Schon wieder Früchte, Feigen hatte er wohl gesehen.

Nächster Urlaub, neue Insel: La Palma. Diesmal im März 2005. Die blauen Dinger gab es nicht. Heute wissen wir, auf unserer Finca reifen sie im Spätsommer und im Herbst. Natürlich auch Orangen, Bananen, Khakis, Guaven ect. – Wir sind zwei Jahre später im ländlichen Raum gesiedelt. Die Weichen stellten wir bereits im zweiten Urlaub auf La Palma. Und das nicht nur der Früchte wegen.

Die Insel hat viel Ursprünglichkeit, eine imposante Natur, hohe Berge, welche einem besonders beim Wandern zu schaffen machen, es geht immer bergauf oder bergab. Aber solche Anstrengungen machen richtig happy. Und die Aussichten von weiter oben sind atemraubend. Zum Baden an den schwarzen Strand, oder nur zum Wellen schauen, schließlich haben wir hier einen echten Ozean und da drüben, ganz weit hinten soll Amerika liegen, jawohl.

Das Wetter ist hier moderat. Das fanden wir auch, als wir uns damals ein altes Haus kauften, das wir renovieren und ausbauen wollten. Es hatte ein winziges Bad, dem fehlte das Dach, aber die Sonne schien und das war gut so. Bis es regnete, da zogen wir eine Plane auf, darunter war es mollig. Bis der Sturm mit „winterlichen“ Temperaturen kam und die Plane wegriss. Mein Mann mußte schleunigst ein Bad bauen.

Manchmal schneit es auf La Palma, oben auf den „Rocky´s“. Dann ist dort oben Fiesta, es wird gerodelt, man trifft sich gekleidet in der neusten Wintermode und der Zivilschutz regelt den Verkehr und die Parkmöglichkeiten, damit niemand zu Schaden kommt wegen der Sommerreifen. In Deutschland undenkbar.

Warum wir ausgewandert sind? Deswegen. Und des klaren Sternenhimmels wegen. Wissen Sie wie die Milchstrasse aussieht?

Unser Haus ist inzwischen rundherum fertig. Dort, wo wir damals über Kakteen und Felsen unser Häuschen umrunden mußten, gibt es jetzt Terassen mit Fliesenmosaik, mit einem Küchenblock im Freien. Mein Mann ist vom Fach.

carola-fiedler

Er ist schon wieder am Ausbauen, da ist noch ein Stall, den er in ein Apartment verwandeln will…

Text: Carola Fiedler

Warum Auswandern nach La Palma?

Tags: , , ,

Comments are closed.